Hurra! Wir sind über 300 Holzpelletfreunde!

300Am 28.02.2013 um 10.50 Uhr hat sich der 300ste Holzpelletfreund bei uns angemeldet – Hurra!

Dank der Nutzung neuer Kommunikationsmedien können wir trotz größerem Umkreis näher zusammenrücken. Über die Nutzung einer alternativen Heizmethode haben wir uns zusammengefunden, um jetzt gemeinsam zu tanken und uns gegenseitig beim Thema Holzpellets zu unterstützen.

“Eine Tankgemeinschaft, die von sich reden macht.”, haben wir in den vergangen Jahren öfter gehört. Es ist schon ungewöhnlich: Viele kleine “Holzröllchen” als Energieträger, 300 “ausgefallene” Heizer, die immer noch häufig Kopfschütteln ernten – eine zündende Idee, die gern weitererzählt wird.

Zum Beitrag: Danke. Über 350 Holzpelletfreunde.

Übrigens, hier sind wir

Wie und wo baue ich meine Holzpelletheizung ein?

RTEmagicC_Pelletheizung_Easyfire_Schnittbild_Entnahmesonden_01.jpg“Wie und wo baue ich meine Holzpelletheizung ein?” – Das ist wahrscheinlich einer der ersten Fragen, die man sich als Hauseigentümer stellt, wenn die Holzpelletheizung (oder eine andere Biomasseheizung) geplant wird.

Es muss nicht nur an den Standort der Heizung gedacht werden, sondern auch an die Planung des Holzpellet-Lagers. Hierbei sollte berücksichtigt werden, dass die Lagerbefüllung möglichst nahe an der Straße liegen sollte bzw. das kurze Wege zum Tankwagen möglich sind. Weiterlesen

Energie wächst im Garten

Was ist eigentlich eine Energiepflanze?

Als Energiepflanzen werden landwirtschaftliche Nutzpflanzen bezeichnet, die mit dem Hauptziel einer Energiegewinnung angebaut werden, in Abgrenzung zu Pflanzen zur Nahrungsmittelerzeugung, Futterpflanzen und Industriepflanzen.

Wild wachsende Pflanzen, die z. B. als Brennholz energetisch genutzt werden, werden nicht zu den Energiepflanzen gezählt. Forstpflanzen, die auf landwirtschaftlichen Flächen zur Energienutzung angebaut werden (beispielsweise in Kurzumtriebsplantagen) werden gelegentlich mit erfasst. Weiterlesen