Der deutsche Wald wächst

waldAuf mehr als eine Million Hektar wuchs die Waldfläche in Deutschland in den letzten Jahren. Die Holzentnahme ist stetig gestiegen, trotzdem hat der Waldbestand zugenommen.

Gleichzeitige Steigerung der Holzvorräte trotz zunehmendem Holzeinschlages?
54 Millionen Kubikmeter Holz wurden 2010 noch aus dem deutschen Wald geschlagen, so waren es bereits 56 Millionen Kubikmeter (+4%) 2011. In den Wäldern stehen hierzulande nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) derzeit etwa 3,5 Milliarden Kubikmeter nutzbare Holz-Biomasse zur Verfügung. Das entspricht ca. 1,25 Milliarden Tonnen Holz.

Das geerntete Holz in Deutschland wird zu 80% “verbaut” (Indurstrie, Möbel etc.) und nur 20 % des Holzes wird für die Energiegewinnung genutzt. Das wären etwa 250 Millionen Tonnen Holz. Ca. 2 Millionnen Tonnen Holzpellets werden jährlich produziert.

Innerhalb Europas ist Deutschland das Land mit dem größten Holzvorrat. Die Waldflächen haben seit den 1950er Jahren zugenommen. Rund ein Drittel des gesamten Bundesgebietes ist mit Wald bedeckt. Noch immer wird wengier Holz geerntet als jährlich dazu wächst, dank einer nachhaltigen Forstwirtschaft.